Sponsoren Jazz i d Fabrik

Der Landbote

Elibag

Ethno Bistro

Heineken

Implenia

musikbaur

prolight

radio swiss jazz

webtype

 

 

Facts & Figures

 

Reto GrundbacherLiebe Jazzfreunde

Wir stehen vor der sechsten Spielsaison mit dem sechzigsten Konzert am 9. Januar 2013. Eine wunder­bare Sängerin wird uns in ihren Bann ziehen!

 

Es freut uns sehr, dass wir mit diesen Konzerten be­reits einen guten Namen in der Jazz-Szene haben. Es kommen viele Gäste,teil­weise von weit her um zu unseren treuen Stamm­gästen zu sitzen und in einer einmaligen
Atmosphäre ver­schiedenste Jazz­konzerte und Bands zu geniessen.

 

Was ist denn so einmalig an dieser Veranstaltungsreihe? Einmal ist es das Lokal: Es hat eine ausgezeichnete Akustik, welche man beim Betreten des Raumes nicht vermutet. Wir konnten bereits drei Konzert-Mitschnitte realisieren. In diesem Lokal wird den Musikern zugehört! Man kann also ungestört den Klängen, welche hier serviert werden, folgen! Alle Musiker, welche in der Vergangenheit spielen konnten bestätigen, dass es sich hier um ein wunderbares Publikum handelt.
Im Weiteren kann man vor dem Konzert etwas Gutes essen. Unser Gastgeber Rainer Harttung mit seinem Ethno-Bistro Team lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen. Das Lokal hat genügend Parkplätze und es ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Zu guter Letzt werden auch Konzerte auf einem ansprechendem Niveau geboten.

 

In der vergangenen Saison wurden wir teilweise von hervorragenden Musikern, welche mit ihrer Virtuosität und ihrem Ideenreichtum komplett überzeugten, überrascht. Dies soll auch in der kommenden Saison der Fall sein. Wir möchten Ihnen monatlich einen Leckerbissen servieren, welchen Sie so schnell nicht vergessen werden. Nebst den traditionell spielenden Dixie- und Swing Bands wird es auch wieder für Neues Platz haben. Es treten Formationen auf, welche bei uns gänzlich unbekannt sind. Wir werden mit Andreas Baer endlich den längst fälligen Boogie Woogie Abend geniessen, mit den Twobones zwei Posaunisten der Spitzenklasse haben, welche von einem Trio um den „Weltklasse-Pianisten“ Dado Moroni begleitet werden. „Präzision pur“ werden wir mit „Echoes of Swing“ aus Deutschland haben, und unser „Stammgast“ Frank Roberscheuten bringt auch dieses Mal wieder eine Formation mit feinen Musikern mit. Die Newcastle-Jazzband haben wir letztes Jahr nach ihrem durchschlagenden Erfolg nochmals eingeladen und ganz neue Töne werden die Formation im Dezember mit ihren Streichinstrumenten aus dem Engadin anschlagen.

 

Mit dem traditionellen Weihnachtskonzert werden wir auch diese Saison wieder abschliessen. Wir hoffen, dass wir wieder für alle Gäste etwas Passendes bieten können!

 

Um eine solche Organisation aufrecht zu erhalten, bedarf es Helferinnen und Helfer und natürlich Sponsoren. Allen, welche sich hier für diese Konzerte einsetzen, möchten wir hier danken. Ohne sie würde nichts gehen.

 

Ihnen verehrtes Publikum und liebe Jazzfreunde danken wir für die Treue, welche Sie uns mit Ihren Besuchen entgegenbringen.
Nun freuen wir uns auf Sie, liebe Gäste und Musikerinnen und Musiker!

 

Reto Grundbacher


 

© Jazz i dä Fabrik & webtype